Vorschule

Was erwartet die Kinder im Jahr vor der Schule? 

„Endlich zu den Großen gehören – selbstständig seinen Alltag meistern – spielerisch Neues entdecken“ – so könnte man es ganz kurz sagen. Genauer bedeutet das:

IMG_7432

  • In der Gruppe:
    • Aufgaben übernehmen, Verantwortung tragen lernen
    • Selbstständigkeit festigen
    • Konflikte gewaltlos und selbstständig lösen lernen
  • Kooperation mit der Grundschule: Die Kooperationslehrerin der 1. Grundschule hat Kontakt zu unseren Kindern im Vorschuljahr. Sie ist im engen Austausch mit den Erzieherinnen. Die Kinder besuchen die Grundschule zum Kennenlernen.
  • Lauschezeit: „Hören- Lauschen-Lernen“ nach dem Würzburger Sprachprogramm.
    • findet mehrmals wöchentlich 10 min vor dem Mittagessen statt
    • Laute und Silben hören, unterscheiden, klatschen, nachsprechen, Sprach- und Lauschespiele
  • Zahlenland: Die Zahlen von 1-10 kennenlernen und ihnen spielerisch eine entsprechende Menge zuordnen. Dazu „reisen“ die Kinder ins Zahlenland.
  • Projektwochen: Wir beschäftigen uns über mehrere Tage mit einem Thema, das sich an den Interessen der Kinder orientiert (z.B. Wir entdecken unsere Stadt; Waldwoche, Sternsingen).
  • Abschlussfahrt: Als Höhepunkt des Vorschuljahres verreisen wir eine Woche in die Sächsische Schweiz. Auf dem Programm stehen
    • Verreisen mit dem Zug
    • Übernachtung im Ferienhaus der Caritas-Familienferienstätte Naundorf (www.ferien-naundorf.de)
    • Natur pur im waldreichen Gelände, Wandern, Erkunden der Felsenwelt, Elbe, viel draußen sein und spielen, wie man es zu Hause nicht kann
    • basteln, singen, Lagerfeuer, kleine Kirche besuchen, tolles Essen vom Buffet
    • Finanzierung auch über Jobcenter/Sozialamt möglich
  • Mit einer Segensfeier und einem kleinen Fest verabschieden wir die Kinder in die Schule.