Vorschule

Was erwartet die Kinder im letzten Kindergartenjahr? 

„Endlich zu den Großen gehören – selbstständig seinen Alltag meistern – spielerisch Neues entdecken – besondere Angebote wahrnehmen“ – so könnte man es ganz kurz sagen. Genauer bedeutet das:

wochenkreis

  • In der Gruppe:
    • Aufgaben übernehmen, Verantwortung tragen lernen
    • den Tagesablauf selbstständig bewältigen: Anziehen/Ausziehen (Schuhe, Reißverschlüsse, Schleife binden etc.);
    • Spielorte außerhalb des Gruppenzimmers entdecken und nutzen
    • Mittagszeit in der Ruhegruppe, d.h. ruhen und auf der „Spielinsel“ spielen können
    • Konflikte gewaltlos und selbstständig lösen lernen
  • Kooperation mit der Grundschule: Die Kooperationslehrerin der 1. Grundschule hat Kontakt zu unseren Kindern im Vorschuljahr. Sie ist im engen Austausch mit den Erzieherinnen. Die Kinder besuchen die Grundschule zum Kennenlernen.

essen-kochen2

  • Lauschezeit: „Hören- Lauschen-Lernen“ nach dem Würzburger Sprachprogramm.
    • findet mehrmals wöchentlich 10 min vor dem Mittagessen statt
    • Laute und Silben hören, unterscheiden, klatschen, nachsprechen, Sprach- und Lauschespiele
  • Zahlenland: Die Zahlen von 1-10 kennenlernen und ihnen spielerisch eine entsprechende Menge zuordnen. Dazu „reisen“ die Kinder mit einem Kobold ins Zahlenland.
  • Projektwochen: Wir möchten Neugier wecken, mit der es sich am besten lernt! Deshalb gibt es bei uns keine „Eintagsfliegen“ mehr sondern Themen, die über mehrere Tage angeboten werden. Vielfalt macht Lust zum Entdecken!
    • Im Dezember dreht sich alles um Advent und Weihnachten,
    • im Januar geht es um die „Eine Welt“, ihre Kulturen und die Sternsinger-Aktion.
    • Die Themen für weitere Projektwochen wählen die Kinder in demokatischer Abstimmung selbst.
  • Abschlussfahrt: Als Höhepunkt des Vorschuljahres verreisen wir eine Woche in die Sächsische Schweiz. Auf dem Programm stehen
    • Verreisen mit dem Zug
    • Übernachtung im Ferienhaus der Caritas-Familienferienstätte Naundorf (www.ferien-naundorf.de)
    • Natur pur im waldreichen Gelände, Wandern, Erkunden der Felsenwelt, Elbe, viel draußen sein und spielen, wie man es zu Hause nicht kann
    • basteln, singen, Lagerfeuer, kleine Kirche besuchen, tolles Essen vom Buffet
    • Kosten: ca. 100€, Finanzierung auch über Jobcenter/Sozialamt möglich
  • Mit einer Segensfeier und einem kleinen Fest verabschieden wir die Kinder in die Schule.